Workshops für Schulen

Ins Netz gegangen 

Ein theaterpädagogisches Angebot mit Figuren
zum Thema Cybermobbing

In einem mehrteiligen theaterpädagogischen Angebot mit theoretischem und praktischem Input vor der Vorstellung, einem Nachgespräch, einem intensiven Übungsteil und einer Reflexion, setzen sich die Kinder spielerisch mit dem Thema Cybermobbing auseinander. Mit Hilfe von Figuren erarbeiten sie Theaterszenen, in denen die emotionalen und psychischen Folgen von Cybermobbing deutlich und Lösungen angeboten werden. Als emotionaler Impuls und Ergänzung dient ein Besuch der Vorstellung Amy, Tarik und das Herz Emoji: Eine spannende und berührende Geschichte über eine erste Liebe, die durch Handyvideos, die Sozialen Medien und den Klassenchat plötzlich zum Gespött der ganzen Schule wird. Das Kurzformat umfasst den Inputteil und die Vorstellung mit Nachgespräch.

Zielgruppen:  Jahrgang 4-6
Dauer: Kurzformat 2,5 Zeitstunden (3 UE). Nur Vorgespräch und Vorstellung mit Nachgespräch. 
Langformat 7,5 Zeitstunden (10 UE). Vorgespräch mit Input und Übungen, Vorstellung, langer Workshoptag und End-Reflexion.
Termine: nach Vereinbarung. Der Workshop ist in Verbindung mit der Vorstellung "Amy, Tarik und Herz-Emoji" zu buchen. In 2021 gibt es folgende Vorstellungstermine: 21. Januar, 25. Februar, 25. März und 29. April.
Gebühr: Kurz-Format: 80 € pro Klasse + Karten für die Vorstellung. Langformat: 75 € für Klassen der KESS 1-2 Schulen + Karten für die Vorstellung. 500 € für alle anderen Schulklassen + Karten für die Vorstellung.

Gefördert von der Klaus und Lore Rating Stiftung.


Handpuppen bauen

Die ersten Schritte im Puppenbau

In zwei Zeitstunden bauen die Kinder ihre eigene Handpuppe. Die selbst zugeschnittenen Puppenköpfe aus Schaumstoff können individuell gestaltet werden. Mit Augen, Ohren, Mund und Haaren beklebt, sowie mit dem passenden Puppenkleid versehen, entsteht so die erste eigene Handpuppe zum Spielen.

Zielgruppen:  Jahrgang VS, 1-4 und 5-6
Dauer: 2 Zeitstunden (2,5 UE)
Termine: nach Vereinbarung
Gebühr: Für KESS 1 und 2 Klassen kostenfrei. Für alle andere Gruppen 150 € + 4 € Material pro Kind + Fahrtkosten

Upcycling-Figuren bauen

Mit umweltfreundlichen Materialien gestalten

Aus gebrauchten Alltagsmaterialien wie Waschmittelflaschen, alten Kuscheltieren und Rest-Schrauben aus der Werkstatt lassen wir gemeinsam spielfertige Figuren entstehen. Als kreative Auseinandersetzung mit recycelbaren Materialien bietet der Workshop viele Vorlagen zum weiteren Umgang mit dem Thema Umwelt.

Zielgruppen:  Jahrgang 3-4 und 5-7
Dauer: 2 Zeitstunden (2,5 UE)
Termine: nach Vereinbarung
Gebühr: Für KESS 1 und 2 Klassen kostenfrei. Für alle andere Gruppen 150 € + 2 € Material pro Kind + Fahrtkosten.

Der Workshop eignet sich besonders gut als Teil eines Umweltprojektes/-tages.

Figurenspiel 

Puppen, Objekte und Upcycling-Figuren

Wie hauche ich Stabpuppen, Radkappen und Teetassen Leben ein? Wie viel Performance steckt in meiner selbstgebauten Upcycling-Figur? Wir entdecken Bewegungen, Stimmen und Charaktere der Puppen, Figuren und Objekte und erstellen damit kleine Spielsituationen und Szenen.

Zielgruppen:  Jahrgang VS, 1-4 und 5-6
Dauer:  2 Zeitstunden  (2,5 UE)
Termine: nach Vereinbarung
Gebühr: Für KESS 1 und 2 Klassen kostenfrei.
Für alle andere Gruppen 150 € + Fahrtkosten


Maskenbau und -spiel

Die Basics!

Raffiniert und dennoch simpel: In nur zwei Unterrichtseinheiten lernen die Schüler*innen, wie man rasend schnell eine dreidimensional geformte theaterreife Maske baut. Mit Farben, Malerkrepp und gebrauchten Papiertüten gestalten die Kinder ihre individuellen Masken und lernen in einem kleinen Crashkurs, wie man sie spielt.

Zielgruppen:  Jahrgang 3-4 und 5-7
Dauer: 1,5 Zeitstunden (2 UE)
Termine: nach Vereinbarung
Gebühr: Für KESS 1 und 2 Klassen kostenfrei. Für alle andere Gruppen 150 € + 2 € Material pro Kind + Fahrtkosten



Großmasken spielen

Tiefer in die Welt des Maskenspiels vordringen.
Foto: Elena Panayotova

Foto: Elena Panayotova

Die Schüler*innen lernen mit den großen „Larvenmasken“ des Hamburger Puppentheaters die Grundlagen des Maskenspiels. Beim spielerischen Umgang mit dieser puren Form des Theaters und dem starken Ausdruck der Maske, stehen die Themen Publikumskontakt, Aktion-Reaktion, der Entwicklung von Masken-Charakteren im Mittelpunkt. Gemeinsam erarbeiten wir Szenen und Improvisationen mit Larvenmasken.

Zielgruppen:  Jahrgang 8-12
Dauer: 3 Zeitstunden (4 UE)
Termine: nach Vereinbarung
Gebühr: Für KESS 1 und 2 Klassen kostenfrei. Für alle andere Gruppen 150 € + 4 € Maskenmiete pro Person + Fahrtkosten



Teilnahmebedingungen

Bestellungen und Anmeldungen erfolgen schriftlich an die Mail-Adresse bildung@hamburgerpuppentheater.de oder telefonisch unter 040-334 65 07- 86 (Steffi Hoffmann). Eine Stornierung bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn ist kostenfrei möglich. Eine Stornierung der Veranstaltung bis 7 Tage vor Beginn ist mit Kosten in Höhe von 50% der Veranstaltungsgebühr (ohne Materialkosten) verbunden. Bei Stornierung kürzer als 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn fällt die volle Veranstaltungsgebühr (ohne Materialkosten) an. Kommt eine Veranstaltung unsererseits nicht zustande, werden bereits geleistete Zahlungen zurückerstattet.

Fragen?

Wir führen Projekttage und -wochen in den Bereichen Figurenbau und -spiel, Objekttheater, Maskenbau und -spiel und Sitespecific-Theater durch. Identität, Umwelt, Digitalisierung und der Umgang zwischen den Generationen sind nur einige unserer aktuellen Themenangebote.

Haben Sie Fragen zu eine unsere Workshops, Interesse an einem Projekt und/oder an einer Kooperation mit dem Hamburger Puppentheater? Dann sprechen Sie dazu mit unserem Theaterpädagogen Jens Jakob de Place unter 040-334 65 07- 87 oder schreiben Sie eine E-Mail an: jens.deplace@hamburgerpuppentheater.de