Babylon

(in leichter englischer Sprache)

Ein einsamer Strand in Nordafrika. Ein nervöser Kapitän wartet ungeduldig auf seine letzten Passagiere, alles Flüchtlinge. Sie versuchen um jeden Preis, auf dem letzten Boot nach Babylon in das gelobte Land zu kommen. Einige er- obern sich einen Platz an Bord. Andere bleiben zurück. Das Boot geht unter. Wer überlebt und wird gerettet? Wer nicht? Gott, sein Sohn und der Teufel versuchen einzugreifen. Aber sie wissen nicht recht wie, denn: „Manchmal kann Gutes Böses herbeiführen und Böses Gutes“.

In Kooperation mit der AG Kirchliche Flüchtlingsarbeit Hamburg

Stuffed Puppet
www.stuffedpuppet.nl


  Nächste Aufführungen

im Hamburger Puppentheater:

  Fr, 20.09., 19:30 Uhr

  Karten

  Spielplan